Servicekosten

Die Entfernungen zum Besichtigungsbesuchen einzelner Objekte sind größtenteils beträchtlich und der Zeitaufwand dem entsprechend. Zudem haben unsere Erfahrungen gezeigt, dass viele Objekt-Suchende oft eine geringe bis keinerlei Ahnung von den örtlichen Gegebenheiten haben und lange "ins Blaue hinein" suchen, bis sie im Stande sind, eine definitive Kauf-Entscheidung zu treffen. Nicht zuletzt gibt es den sog. Immobilien-Tourismus, insofern als manche Urlauber aus reiner Neugier und/oder zum Zeitvertreib sich gerne allerlei Objekte zeigen lassen, ohne ein tatsächliches Kauf-Interesse.

All diese Erfahrungs"werte" haben uns dazu gebracht, gemeinsame Besichtigungen von Objekten nur noch gegen ein Kostenentgelt zu unternehmen.

Im Falle eines Kaufs einer Immobilie durch unsere Vermittlung werden sämtliche an uns entrichteten Gebühren für alle besichtigten Objekte in voller Höhe mit der entsprechend fälligen Maklercourtage verrechnet. Gewünschte weitere Dienstleistungen werden nach gesonderter Vereinbarung in Rechnung gestellt (siehe unten).

Dienstleistung
 

Honorar
 
Objekt-Besichtigung pro Stunde in größerer Entfernung als 10 km vom Bürositz 25,00 €
Vorab-Ermittlung des jeweiligen wahrscheinlichen Immobilien-Einheitswertes* pro Objekt pauschal 20,00 €
Aufstellung über zu erwartende Kauf-Nebenkosten** pro Objekt pauschal 20,00 €
Kaufabwicklungsservice
(wahlweise als Beistand durch uns oder unter Bevollmächtigung):
  • Anmeldung beim Steueramt zur Ausstellung einer Steuernummer unter Bereitstellung unserer Kontakt-Adresse( Adress-Angabe eines in GR fest ansässigen und gemeldeten Einwohners ist Pflicht)
  • Einrichtung eines Bankkontos
  • Vermittlung eines Anwalts, eines Dolmetschers sowie eines Notars
  • Vorbereitung aller Unterlagen für die Vertragsvorbereitung
  • Terminliche Abstimmung eines Vertragstermins mit allen Beteiligten etc.
250,00 €
Die Gebühren einer notariellen Bevollmächtigung unseres Büros für eine Kaufabwicklung betragen ca. 80,- Euro (je nach Vollmachtsumfang) und sind gesondert an das jeweilige Notariat zu entrichten.

* Dabei kann lediglich ein annähernder Wert mittels einer speziellen Software ermittelt werden. Die absolute Endsummenbestimmung des Einheitswertes für jedwede Immobilie wird vom zuständigen Finanzamt erst bei Antragstellung durch das Notariat festgestellt und –gesetzt, in Abhängigkeit von ausschließlich dem Finanzamt bekannten Verkäufen vergleichbarer Immobilien in jüngster Zeit.

** Da der Einheitswert die Berechungsgrundlage für alle Kauf-Nebenkosten darstellt, können diese lediglich in Form von ungefähren Beträgen ohne den Anspruch absoluter Verbindlichkeit ermittelt werden.